55. KONTIKI KONFERENZ STUTTGART

Vernetzung nachhaltiger Mobilität

Menschen mit einem modernen und urbanen Lebenswandel legen sich nicht mehr auf ein bestimmtes Verkehrsmittel fest. Sie denken und handeln multimodal. 

Der Trend geht zu: „nutzen statt besitzen“. 

In den vergangenen Jahren konnten sich neue Dienstleistungen im Bereich der Mobilität durchsetzen. Beispielsweise ist das Car-Sharing kein Nischenprodukt mehr, sondern wird von allen großen Automobilkonzernen als ernstes Thema aufgefasst und diskutiert. Neue Technologien wie Smartphone und Chipkarten in Kombination mit einem smarten Hintergrundsystem ermöglichen es die verschiedenen Mobilitätsdienstleistungen intelligent zu vernetzen. Für die Betreiber im ÖPNV besteht die Möglichkeit, Organisator der Vernetzung vielfältiger Formen von nachhaltiger Mobilität zu werden. Aber auch andere Betreiber stehen in den Startlöchern. 

Auf der 55. Kontiki-Konferenz werden Ergebnisse aus diesem Forschungsprojekt vorgestellt. Weitere Beispiele aus anderen Regionen zeigen, wie man das klassische eTicket für den ÖPNV zu einer multimodalen Mobilitätskarte weiterentwickeln kann.