AMCON auf der IT-TRANS 2020 in Karlsruhe

Die internationale Konferenz mit Fachmesse findet vom 1. bis 3. Dezember 2020 statt.IT-Trans 2018

Seit 2008 hat sich die IT-TRANS zu einem wichtigen Branchentermin für IT-Trends und digitale Services in der Mobilitätsbranche entwickelt und im letzten Jahr haben Konferenz und Fachmesse mit mehr als 6.200 Fachbesuchern aus 61 Nationen alle Rekorde gebrochen.
Für 2020 steht das Thema Mobility-as-a-Service im Fokus der IT-TRANS und lockt vom 1. bis 3. Dezember 2020 mehr als 260 Aussteller in die Hallen auf dem Karlsruher Messegelände. Mit einer Fläche von 25.000 Quadratmetern hat sich die Ausstellerfläche im Gegensatz zu den vorhergehenden Jahren fast verdoppelt. In diesem Jahr steht vor allem die Multimodalität der Mobilitätsangebote im Mittelpunkt. AMCON wird auf der IT-TRANS 2020 am Stand 1L3 vertreten sein und den Fachbesuchern die Neuheiten des UFHO-Systems vorstellen. Veranstaltet wird die IT-TRANS vom Internationalen Verband für öffentliches Verkehrswesen (UITP) und der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH.

„Die IT-TRANS ist seit Jahren ein wichtiger Branchentreffpunkt für uns. Der Fokus der Fachmesse liegt auf intelligenten Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr und genau das trifft den Gedanken unseres UFHO-Systems. Wir haben hier die Möglichkeit mit anderen Branchenexperten und Kunden ins Gespräch zu kommen und uns über Neuigkeiten und Branchentrends auszutauschen. Diese Gelegenheit werden wir selbstverständlich auch 2020 wieder wahrnehmen.“
Darius Rauert, Geschäftsführer AMCON


Mobilitätsplattformen, mobile und stationäre Kundenterminals und ein erweitertes UFHO-System

AMCON präsentiert in Halle 1 am Stand L3 die Neuheiten rund um das UFHO-System. Dazu gehört auch eine Mobilitätsplattform mit zentraler Kundenverwaltung, an der sich unterschiedliche Verkehrsdienstleister (Bus, Mietwagen, eScooter, Bahn) mit ihren Schnittstellen andocken können. Der Fahrgast erhält am Ende seiner Reise eine Abrechnung, auf der alle genutzten Dienstleistungen der unterschiedlichen Anbieter aufgelistet sind.  

Ein weiteres Highlight ist das mobile Kundenterminal mit bargeldloser und kontaktloser Bezahlfunktion. Zusätzliche Kundeninformationen, Werbeanzeigen, CrossSelling und Up-Selling sind Schlagwörter, die zukünftig eng mit Ticketautomaten verknüpft sein werden. Moderne Technik, ein großes Touchdisplay und eine benutzerfreundliche Software schaffen dabei Mehrwerte für Kunden und für Verkehrsunternehmen.  

In den Bereichen Fahrgeldmanagement-, Fahrgastinformation und Kommunikation hat AMCON einige Features entwickelt, die den Leitgedanken Mobility-as-a-Service besonders hervorheben.

Ob im Bus, in der Bahn oder der Zentrale – das UFHO-System stellt den Gedanken der intuitiven Bedienbarkeit in den Fokus für Busfahrer, Lokführer, Zugbegleiter aber auch für die Fahrgäste.

Mit den Neuerungen der Bus Boardunit ist das eTicketing so einfach wie nie zuvor und die Aboverwal-tung mit Webschnittstelle erleichtert den Verkehrsunternehmen die Bearbeitung von Schüler- und Firmenkunden-Abonnements.

Auch die neuen Webshops bieten Verkehrsunternehmen viele Vorteile bei der Festlegung von Ticketpreisen und Kontingenten. Alles wird zentral über das UFHO-Hintergrundsystem gesteuert und verwaltet.

Bei einer frisch gebackenen AMCON-Waffel und einer Tasse Kaffee können Sie sich mit dem Vertriebsteam Malte Gerber, Dirk Klingberg, Wolfgang Quast und Gerald Rietz austauschen. Zum Feierabend wird es wieder ein frisch gezapftes Bier geben, um den Messetag ausklingen zu lassen.

Sie können auch gerne heute schon einen Termin für die IT-TRANS 2020 mit Diana Schlee vereinbaren unter der Telefonnummer 04471/ 91420 oder per E-Mail an messe@amcongmbh.de.