Smart unterwegs: Moderner Ticketverkauf nun auch im Saterland

Wilhelm Janßen Omnibusbetrieb mit AMCONs UFHO-System ausgestattet / Softwarelösung für einfaches Fahrgeldmanagement / Innovative Anzeigensteuerung dank IBIS-Bluetooth-Box

AMCON (12. Juli 2017) Platzsparend, einfach in der Anwendung und eine effiziente Datenübertragung – Der Wilhelm Janßen Omnibusbetrieb setzt beim Ticketverkauf im VGC-Tarifgebiet jetzt auf die innovative UFHO-Softwarelösung des norddeutschen Softwarespezialisten AMCON. Damit sind die Weichen für einen modernen Fahrscheinverkauf in den Bussen gestellt. Die Busse werden Landkreisweit auf den Linien 900 und S90 von Barßel bis nach Cloppenburg eingesetzt, im Saterland wird der Gemeindeverkehr auf den Linien 901 und 902 bedient.
„Die einfache Bedienung des UFHO-Systems hat in der Praxis schon einige Betriebsabläufe vereinfacht. Auch unsere Fahrer sind begeistert. Hinzu kommt, dass wir mit AMCON einen zuverlässigen Partner vor Ort haben, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht und umfassend betreut“, sagt Marco Janßen vom Wilhelm Janßen Omnibusbetrieb.

Innovative Datenübertragung

Tablets vom Typ Samsung Active Tab dienen als zuverlässige Benutzerschnittstelle und als Bordrechner für das UFHO-System, auf denen die Prozesse zum Verkauf von Fahrscheinen, der Linienverlauf und die Fahrplanlage angezeigt werden. Mit innovativen Bluetooth-Adaptern von ÖPNV-Service erfolgt die Ansteuerung von Innen- und Außenanzeigen. Die Verkaufsdaten werden per WLAN oder Mobilfunk an das zugehörige UFHO-Hintergrundsystem in der AMCON-Cloud übertragen. Auch die Fahrplandaten im VDV452 Standard werden vom Tablet verarbeitet und dem Fahrer visualisiert. Für die Steuerung der Fahrzeugkomponenten kommt der speziell für diesen Anwendungsbereich entwickelter Bluetooth/IBIS Adapter zum Einsatz, der die standardisierte Schnittstelle zu den Fahrzeugsystemen bedient und in seiner Form einmalig auf dem Markt ist. Dies war bislang mit Tablet-Lösungen so nicht möglich. „Wir freuen uns, dass wir mit Wilhelm Janßen nun auch einen Kunden aus unserer Heimat von unserem UFHO-System überzeugen konnten. Seit einigen Tagen sind die 16 Busse mit dem neuen System ausgestattet. Die intuitiv bedienbare mehrschichtige Architektur des UFHO-Systems stärkt dabei die Produktivität, steigert die Kundenzufriedenheit und beschleunigt die Betriebsabläufe“, so Olaf Clausen, Geschäftsführer AMCON GmbH.

Durchbruch einer smarten Technologie

Fahrscheindrucker erforderten bislang viel Platz. Sie ergonomisch in den Fahrerarbeitsplatz zu integrieren war bisher mit einem hohen Aufwand verbunden. Die UFHO-Verkaufsapplikation von AMCON nutzt mit dem Samsung Active Tab ein robustes und langlebiges Tablet, dessen Fahrzeughalterung problemlos mit geringem Platzbedarf in jedes Fahrzeugcockpit integriert werden kann. Auch die Drucker mit Bluetooth-Verbindung wurden platzsparend in die Busse integriert.

Über AMCON

Als international agierender Anbieter von Fahrgeldmanagement-, Fahrgastinformations- und Kommunikationssystemen für Busse und Bahnen unterstützt AMCON seit vielen Jahren Verkehrsbetriebe dabei, den ÖPNV attraktiver und effizienter zu gestalten. Inzwischen verlassen sich immer mehr Kunden auf das Knowhow und die innovativen Softwarelösungen von AMCON. Das modular aufgebaute UFHO-System stellt dabei das zentrale Produkt dar.
AMCON-Produkte überzeugen durch ihre State-of-the-art-Technologie. Ihr modularer Aufbau und ihr hoher Standardisierungsgrad erlauben es, sie autonom einzusetzen oder sie, je nach Anforderung des Verkehrsbetriebes, individuell in einer intelligenten Gesamtlösung zu integrieren. Auch eine stufenweise Systemerweiterung ist möglich. Weitere Informationen sind unter www.amcongmbh.de verfügbar.