Datenschutzerklärung AMCON GmbH

Unser Unternehmen legt höchsten Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dieser Daten durch uns erfolgt streng nach den Datenschutzbestimmungen. Das sind die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und andere Rechtsvorschriften.

Die DSGVO verpflichtet uns, Ihnen die nachfolgenden Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten zu geben.

 

Verantwortlicher
AMCON Analytical Marketing Consulting GmbH
Osterstraße 15
D-49661 Cloppenburg
Tel. +49 4471 91 42-0
Fax +49 4471 91 42-29
E-Mail: info@amcongmbh.de
Olaf Clausen (Geschäftsführung)
Darius Rauert (Geschäftsführung)

 

Datenschutzbeauftragte
Isabel Tolzmann
AMCON Analytical Marketing Consulting GmbH
Osterstraße 15
D-49661 Cloppenburg
Tel. +49 4471 91 42-0
E-Mail: datenschutz@amcongmbh.de

 

Wenn Sie sich mit Anliegen an uns wenden
Sie können sich jederzeit mit Anliegen an uns wenden. Sie können dies per Telefon, Brief,
E-Mail, Fax oder persönlich tun. Wenn Sie uns dabei Daten übergeben, gilt für diese folgendes:
• Personenbezogene Daten: alle Angaben, die sie uns freiwillig mitteilen
• Zwecke der Verarbeitung: Bearbeitung Ihres Anliegens
• Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO
• Empfänger der Daten:
   o interne Fachbereiche
   o Stellen, an die wir die Daten auf Ihren Wunsch weiterleiten
• Aufbewahrungsfrist: Nach der Beendigung der Bearbeitung werden die Daten archiviert. Die Daten im Archiv werden nach 10 Jahren gelöscht.

 

Besucher unserer Website
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden automatisch folgende Daten verarbeitet:
• Personenbezogene Daten:
   o Ihre IP-Adresse (Internet-Kennnummer Ihres Gerätes)
   o Ihr Internet-Service-Provider (Internetdienstanbieter)
   o Angaben, die Ihr Browser automatisch übermittelt
      - Betriebssystem Ihres Gerätes
      - Browsertyp, Browserversion
      - Letzte aufgerufene Seite
      - Websites, die Sie über unsere Website aufgerufen haben
      - Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs auf unsere Website
• Cookies: Es wird ein sogenanntes „Session-Cookie“ gesetzt. Dieses ist technisch notwendig. Es wird nach Verlassen unserer Website durch Ihren Browser automatisch gelöscht. Weitere Cookies werden nicht angewendet.
• Zwecke der Verarbeitung: Betrieb der Website, Auswertung von Störungen
• Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO
• Empfänger der Daten: keine
• Aufbewahrungsfrist: 3 Monate

Durch eine SSL-Verschlüsselung sorgen wir für hohe Sicherheit. SSL-verschlüsselte Daten sind nicht von Dritten lesbar. Achten Sie daher darauf, dass die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist. Der Einsatz der Verschlüsselung ist leicht zu erkennen: Die Anzeige in der Browserzeile wechselt von „http://“ zu „https://“.

Es besteht keine Verpflichtung zur Übermittlung dieser Daten. Für den Besuch der Website ist die Verarbeitung auch nicht zwingend notwendig. Einige Funktionen unserer Website könnten ohne Bereitstellung der Daten nicht nutzbar sein. Daher besteht ein berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung.

Wenn Sie einen Link zu einer externen Website von einem Dritten aufrufen, gelten die Datenschutzbestimmungen des Dritten. Die Datenverarbeitungsvorgänge können wir nicht beeinflussen.

 

Wenn Sie unser Transfertool nutzen
Sie können unser Transfertool nutzen, um uns größere Datenmengen zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen, werden folgende Daten verarbeitet:
• Personenbezogene Daten:
   o keine
• Wenn Sie das Transfertool nutzen, übermitteln Sie uns zwangsläufig alle Daten, die Sie hochladen.
• Zwecke der Verarbeitung: Datenübertragung
• Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 Buchst. b und f DSGVO
• Herkunft der Daten:
   o Durch Sie selbst
• Empfänger der Daten:
   o interne Fachbereiche
• Aufbewahrungsfrist. Diese Daten werden abhängig von der gewählten Ablaufzeit gelöscht. Die Speicherdauer beträgt maximal drei Monate.

Es besteht keine Verpflichtung zur Übermittlung dieser Daten. Sie können uns die Daten auch in anderer Form übermitteln, z.B. Versand einer CD auf postalischem Weg. Für die Nutzung des Transfertool ist die Verarbeitung notwendig. Daher besteht ein berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung.

 

Dienstleister und Lieferanten
Die meisten unserer Dienstleister benennen der AMCON Analytical Marketing Consulting GmbH einen ihrer Mitarbeiter als Ansprechpartner. Die Kontaktdaten dieser Ansprechpartner werden bei uns wie folgt verarbeitet:
• Personenbezogene Daten:
   o Namen
   o Firma, Firmenadresse
   o Funktion, Tätigkeit
   o Telefonnummer, Faxnummer
   o E-Mail-Adresse
• Zwecke der Verarbeitung: Absprachen zu beauftragten Dienstleistungen/Lieferungen
• Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO
• Herkunft der Daten:
   o Mitteilung durch den Ansprechpartner selbst
   o Mitteilung durch eine andere Stelle des Dienstleisters/Lieferanten
• Empfänger der Daten: interne Fachbereiche
• Aufbewahrungsfrist: Nach Beendigung der Geschäftsbeziehung werden die Daten archiviert. Die Daten im Archiv werden nach 10 Jahren gelöscht.

Es besteht keine Verpflichtung zur Übermittlung dieser Daten. Für die Dienstleistung/Lieferung ist die Verarbeitung auch nicht zwingend notwendig. Der Aufwand für Absprachen wäre ohne festgelegte Ansprechpartner aber unverhältnismäßig hoch. Außerdem wäre die Gefahr von Missverständnissen sehr groß. Daher besteht ein berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung.

 

Bewerber
Bewerber können uns Ihre Bewerbung in Papierform oder als E-Mail (bevorzugt) schicken. Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir folgende Daten von Ihnen:
• personenbezogene Daten: Daten, die Sie mit der Bewerbung schicken
• Zwecke der Verarbeitung: Entscheidung über die Einstellung
• Rechtsgrundlage:
   o Art. 88 DSGVO i.V.m. §27 BDSG
   o Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO (Einwilligung in längere Aufbewahrung der Unterlagen)
• Empfänger der Daten: interne Fachbereiche
• Aufbewahrungsfrist:
   o bei Einstellung: 10 Jahre nach Ende Ihrer Tätigkeit bei uns
   o bei Ablehnung: 6 Monate nach Ablehnung (wenn Sie nicht einer längeren Aufbewahrung zustimmen)
• Die Verarbeitung der Daten ist für die Prüfung einer Einstellung erforderlich. Das Zustandekommen eines Arbeitsvertrags ist ohne die Bereitstellung diese Daten nicht möglich.

 

Einsatz von Google Analytics
Wir setzen Google Analytics ein. Google Analytics ist ein Webanalysedienst von Google (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Wenn Sie unsere Website besuchen und der Verarbeitung nicht widersprechen, werden automatisch folgende Daten verarbeitet:
• Personenbezogene Daten:
   o Ihre gekürzte IP-Adresse (Internet-Kennnummer Ihres Gerätes)
   o Angaben, die Ihr Browser automatisch übermittelt
     - Gerät (PC, Tablet-PC oder Smartphone)
     - Betriebssystem Ihres Gerätes
     - Browsertyp, Browserversion
     - Verwendete Add-ons
     - Auflösung
     - Letzte aufgerufene Seite
     - Websites, die Sie über unsere Website aufgerufen haben
     - Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs auf unsere Website
   o Herkunft
   o Sprache
   o Downloads
   o Betrachtung von Videos
   o Besuchte Seiten auf der Website
   o Dauer des Verbleibs auf der Website
• Cookies: Google Analytics verwendet Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung unserer Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
• IP-Anonymisierung: Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
• Zwecke der Verarbeitung: Interesse an der Analyse, Optimierung unserer Website
   o Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unserer Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieser Website zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieser Website und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.
• Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO
• Empfänger der Daten:
   o Google
   o interne Fachbereiche
• Aufbewahrungsfrist: 14 Monate

Es besteht keine Verpflichtung zur Übermittlung dieser Daten. Für den Besuch der Website ist die Verarbeitung auch nicht zwingend notwendig. Mit Hilfe von Google Analytics analysieren wir das Nutzerverhalten auf unserer Website, um diese zu optimieren. Daher besteht ein berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Add-On können Sie die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindern: Google Analytics deaktivieren. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

 

Besucher unserer Facebook-Seite

Die Datenschutzerklärung unserer Facebook-Seite finden Sie unter https://amcongmbh.de/datenschutz-facebook.html

 

Abonnenten unseres Newsletters
Sie können einen kostenfreien Newsletter abonnieren. Bei der Anmeldung werden folgende Daten verarbeitet:
• Personenbezogene Daten
  o Pflichtangaben
  o Ihre E-Mail-Adresse
Außerdem können Sie freiwillig folgende Angaben machen:
   o Anrede
   o Vorname
   o Nachname
   o Firma
Ihre Anmeldung zum Newsletter wird aus rechtlichen Gründen protokolliert. Gespeichert werden dabei: Ihre angegebenen Anmeldedaten, Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt sowie Ihre IP-Adresse. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um einen Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse nachvollziehen zu können und zum rechtssicheren Nachweis Ihrer Anmeldung zum Newsletter. 
• Für den Versand des Newsletters verwenden wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Dies bedeutet, dass wir Ihnen erst dann einen E-Mail-Newsletter übermitteln werden, wenn Sie uns ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie in den Versand von Newsletter einwilligen. Daher erhalten Sie nach der Angabe über Übermittlung Ihrer Daten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Diese Bestätigungsmail dient der Autorisierung des Empfangs des Newsletters durch den Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse. Nur nach erfolgter Bestätigung wird die E-Mail-Adresse in den Verteiler aufgenommen.
• Wir verwenden den Google-Dienst reCaptcha, um festzustellen, ob ein Mensch oder ein Computer eine bestimmte Eingabe in unserem Newsletter-Formular macht. Google prüft anhand folgender Daten, ob Sie ein Mensch oder ein Computer sind: IP-Adresse des verwendeten Endgeräts, die Webseite, die Sie bei uns besuchen und auf der das Captcha eingebunden ist, das Datum und die Dauer des Besuchs, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs, Google-Account, wenn Sie bei Google eingeloggt sind, Mausbewegungen auf den reCaptcha-Flächen sowie Aufgaben, bei denen Sie Bilder identifizieren müssen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Es besteht ein berechtigtes Interesse auf unserer Seite an dieser Datenverarbeitung, die Sicherheit unserer Webseite zu gewährleisten und uns vor automatisierten Eingaben (Angriffen) zu schützen.
• Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. Bei der Auswertung erfassen wir, ob ein Newsletter angesehen wurde und welche Links angeklickt wurden. Außerdem werden technische Informationen erfasst (Datum und Uhrzeit in Bezug auf das Öffnen und Anklicken einer Newsletterkampagne, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, so dass keine Verknüpfung mit Ihren Daten erfolgt. Die Informationen werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach möchten, müssen Sie den Newsletter abbestellen.
• Für den Versand des Newsletters setzen wir weisungsgebunden mit der CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstraße 43, 26180 Rastede, Deutschland, einen Dienstleister ein (Auftragsverarbeitung). Weitere Informationen zu CleverReach erhalten Sie unter https://www.cleverreach.com/de.
• Zwecke der Verarbeitung: Versand des Newsletters, persönliche Ansprache im Newsletter, Verhinderung von Missbrauch der verwendeten E-Mail-Adresse
• Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
• Empfänger der Daten:
  o interne Fachabteilung
  o Auftragsdatenverarbeiter
  o Eine Übermittlung an sonstige Dritte findet nicht statt.
• Aufbewahrungsfrist: Ihre Daten werden solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.
• Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit kündigen. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Abmeldelink. Alternativ können Sie Ihren Widerruf an newsletter@amcongmbh.de richten. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

Es besteht keine Verpflichtung zur Übermittlung dieser Daten. Dennoch ist der Newsletterversand ohne Übermittlung dieser Daten nicht möglich. Daher besteht ein berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung.

 

Ihre Rechte
Sie haben bezüglich dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:
• Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO)
• Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO)
• Löschung, wenn das rechtlich erlaubt ist (Art. 17 DSGVO)
• Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
• Mitteilung durch uns an dritte Empfänger, wenn Ihre Daten berichtigt, gelöscht oder die Verarbeitung Ihrer Daten eingeschränkt wird (Art. 19 DSGVO)
• Erhalt Ihrer Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Art. 20 DSGVO)
• Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)
• Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
• Einige Verarbeitungen beruhen auf Ihrer Einwilligung (z.B. für die Bearbeitung eines Anliegens, die Aufbewahrung von Bewerbungen länger als 6 Monate). Sie können Ihre Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. (Art. 7 DSGVO)

Um Ihre Rechte auszuüben, kontaktieren Sie bitte unsere Datenschutzbeauftrage.

 

Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
Wir führen keine automatische Entscheidungsfindung oder Profiling durch.