11.02.2021 12:00

Bekannte Gesichter in neuer Funktion

Change-Prozess: Wir haben die Zeit genutzt und umstrukturiert

Lesezeit: 3:00 Minuten

In jeder Krise liegt auch eine Chance – man muss sie nur ergreifen. Genau das haben wir im vergangenen Jahr getan und unsere Strukturen und Prozesse analysiert, gestrafft und uns in einigen Bereichen neu ausgerichtet. Auf Grund des starken Wachstums in den letzten Jahren haben wir sowohl den Bereich Entwicklung als auch die Bereiche Vertrieb, Projekt- und Produktmanagement neu aufgestellt. Dabei haben einige bekannte Gesichter die Position gewechselt. In dieser Ausgabe stellen Malte Gerber und Dirk Klingberg ihre neuen Verantwortungsbereiche vor und erzählen, worauf sie sich besonders freuen und wo man sie zukünftig antreffen wird. 

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Das wichtigste in Kürze:

Malte und Dirk arbeiten schon einige Jahre bei uns im Vertrieb. Malte war eher für die Vertriebsgebiete im Norden und Westen zuständig und Dirk hat den Raum Süddeutschland betreut. Nun widmen sich die Beiden anderen Aufgabenbereichen. Als alte Hasen in der Branche kennen sie sich sehr gut aus. Malte erzählt im Interview, worauf er sich bei seiner neuen Position als Leiter Produkte besonders freut und Dirk berichtet über seine neuen Aufgaben als Leiter Projektmanagement. 


Malte, Du bist nun Leitung Produkte und hast damit einen eigenen Bereich und ein Team aus Produktmanagern, Mitarbeitern im Support und für die Dokumentation. Worum kümmert Ihr Euch und welche Aufgaben fallen in diese Abteilung?

In meiner neuen Funktion verantworte ich alle AMCON-Produkte in Bezug auf den Funktionsumfang, Entwicklungskosten, Qualität, Dokumentation, Vertriebschancen und die Bekanntheit am Markt. Dazu gehört auch eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden, da wir unsere Produkte kontinuierlich weiterentwickeln möchten und damit unsere Kunden wettbewerbsfähig bleiben. Da wir weiterhin hardwareunabhängig aufgestellt sind, kümmere ich mich auch um die Lieferanten und den Ausbau neuer Geschäftszweige und Kooperationen. 

Worauf freust Du Dich in der neuen Funktion?

Ich freue mich auf die Verantwortung in dem neuen Bereich und den gestalterischen Spielraum. Wir wollen unsere Software weiter standardisieren, damit sie möglichst schnell in neuen Projekten eingesetzt werden kann und nur wenige Anpassungen nötig sind. Davon profitieren dann Vertrieb, Entwicklung aber vor allem unsere Kunden. Mir persönlich ist es auch wichtig, in den Teams so zu kommunizieren, dass jeder einzelne am Ende weiß, wie sein individuelles Handeln zu unserem Gesamterfolg beiträgt.

Wirst Du noch im Vertrieb bleiben?

Der Vertrieb wird nach einer Übergangszeit nicht mehr zu meinen Aufgaben gehören, allerdings wird das Produktmanagement den Vertrieb weiterhin bei Ausschreibungen unterstützen und auch an Kundenterminen und Bietergesprächen teilnehmen.

Wird man Dich zukünftig noch auf Messen und Events antreffen?

Ja, auf jeden Fall. Für Trends und einen Marktüberblick bleiben die Fachmessen und Konferenzen sehr wichtig. Nicht zu vergessen unsere eigenen Veranstaltungen, wie Boßeln oder die Anwendertage – dort trifft man mich natürlich auch an.


Dirk, als Leitung Projektmanagement bist Du nun Ansprechpartner für unsere Projektleiter und unterstützt sie bei allen projektspezifischen Themen. Welche Aufgaben gehören noch dazu?

Grundsätzlich gehört zu meinem neuen Aufgabenbereich alles, was die Projekte betrifft. Dazu zählen die Ressourcenplanung und Priorisierungsrunden, bilaterale Abstimmungen mit den Projektleitern und Teammeetings und natürlich auch Vorort-Termine bei unseren Kunden. Außerdem gehört die strategische Weiterentwicklung des Projektmanagements zu meinen Aufgaben, damit Abstimmungsprozesse vereinfacht und Synergien projektübergreifend besser genutzt werden. Darüber hinaus werde ich weiterhin eng mit dem Vertrieb zusammenarbeiten und auch mit dem Produktmanagement wird es viele Schnittstellen geben. 

Worauf freust Du Dich in Deiner neuen Funktion?

Ich freue mich sehr auf die laufenden und zukünftigen Projekte und auf die Zusammenarbeit mit den Projektleitern. Wir haben schon viel erreicht und wollen das mit gezielten strategischen Entscheidungen noch toppen. Trotzdem werde ich auch weiterhin den Vertrieb bei Ausschreibungen unterstützen und natürlich auch bei Terminen mit Kunden, sobald Corona es zulässt. 

Wird man Dich auch weiterhin auf Messen und Konferenzen antreffen?

Ich werde auf jeden Fall an den Messen und Events teilnehmen und freue mich schon auf die Anwendertage im Herbst. Hoffen wir, dass sie stattfinden können. Darüber hinaus planen wir auch mehr eigene Vorträge auf Konferenzen und Tagungen, um gemeinsam mit unseren Kunden Projekte vorzustellen. 

Diesen Artikel teilen: