ÖPNV Innovationskongress in Freiburg 2015

Fachausstellung zum 7. ÖPNV Innovationskongress in Freiburg Fachausstellung vom 7. ÖPNV Innovationskongress in Freiburg

7. ÖPNV Innovationskongress in Freiburg

Der ÖPNV-Innovationkongress in Freiburg gilt laut dem Baden-Württembergischen Landesverkehrsminister Winfried Hermann als etablierte Plattform des fachlichen Dialogs zu innovativen Lösungsansätzen im öffentlichen Personennahverkehr. Über 620 Branchenvertreterinnen und -vertreter diskutierten auf dem ÖPNV-Innovationskongress über den zukunftsweisenden Nahverkehr. Schwerpunktthema der Veranstaltung war der „Demografische Wandel und seine Auswirkungen auf die Mobilität“. Besonders in den ländlichen Gebieten, in denen die Einwohnerzahlen zurückgehen und die Bewohner älter werden, entsteht zunehmender Handlungsbedarf. Hinzu kommen die Veränderungen der Arbeitswelt und die ansteigende Individualisierung der Gesellschaft. Diese Entwicklungen stellen den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und den motorisierten Individualverkehr (MIV) vor neuen Herausforderungen.

Eine begleitende Fachausstellung ergänzte das Angebot der Vorträge und Diskussionen. Im Foyer des Konzerthauses informierten Unternehmen und Institutionen aus verschiedenen Bereichen des Nahverkehrs über innovative Produkte und Dienstleistungen.

Team AMCON (Christina Einhaus, Bernhard Bruns und Olaf Clausen) auf dem 7. ÖPNV Innovationskongress Freiburg

AMCON auf dem 7. ÖPNV Innovationskongress in Freiburg

AMCON präsentierte auf dem ÖPNV-Innovationkongress in Freiburg mit UHFO innovative Lösungsansätze, die zur Einnahmensicherung der Verkehrsvertriebe dienen. Besonderen Wert wurden bei der Entwicklung auf eine intuitive Bedienweise, schnelle Abwicklungsprozesse und die Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen gelegt. Eine Vielzahl von Besuchern, unter anderem auch der Baden-Württembergische Landesminister für Verkehr Winfried Hermann, ließen sich die IT-Lösungen vorführen.

Teil der Ausstellung waren die in Dessau jüngst eingeführten Vorverkaufssysteme. Als Teil Modul des UFHO Systems, wurde auf Androidbasis ein System entwickelt, dass den tarifübergreifenden Verkauf von Fahrscheinen unter Berücksichtigung von Aktions- und Sperrlisten KA-konform ermöglicht. Die direkte Anbindung an das UFHO Hintergrundsystem sichert die Datenent- und versorgung.