eTicket Konferenz - Berlin 2014

Konferenz (((eTicket Deutschland 2014

Heutzutage wird Mobilität zunehmend digital organisiert. Dies betrifft nicht nur den motorisierten Individualverkehr, sondern auch den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV): Elektronische Fahrscheine auf Smartphones und Chipkarten gehören mittlerweile zu unserem Alltag und vereinfachen die Nutzung von Bussen sowie Bahnen und stärken die Attraktivität des ÖPNVs.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt die Einführung eines deutschlandweit einsetzbaren elektronischen Fahrausweis - das (((eTicket Deutschland. Daher lud der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt zu einer Konferenz in das Bundesministerium nach Berlin ein. Auf der Konferenz (((eTicket Deutschland wurden sowohl die aktuelle Brisanz wie auch zukünftige Gegebenheiten thematisiert. Vorträge zu „(((eTicket Deutschland: Die Revolution des Öffentlichen Nahverkehrs“ veranschaulichten nochmal die Notwendigkeit einer einheitlichen Einführung. Zudem wurden laufende Projekte sowie aktuelle Forschungs- und Studienergebnisse diskutiert und neue Denkanstöße hervorgebracht. Gerade unter der Berücksichtigung des Kunden und des demografischen Wandels wurden verschiedene Blickwinkel und Möglichkeiten aufgezeigt.

Vertreter von AMOCN zählten unter anderem zu den Teilnehmern, um sich weiter der aktuellen Thematik und Problematik im Bereich eTicketing im ÖPNV anzunehmen.  

> Mehr unter…